Ausbildung, Weiterbildung und Umschulung

Die Ausbildung, auch Lehre genannt, setzt sich aus der mehrjährigen, schulischen und praktischen Arbeit im Betrieb (meistens drei Jahre) zusammen. Während der Auszubildende fest in einem Betrieb angestellt ist, erhält er während seiner Lehrzeit sein Auszubildendengehalt, welches deutlich unter dem "Durchschnittsgehalt" liegt.

Während der Ausbildungszeit durchläuft er den gesamten Betrieb und lernt die jeweiligen Aufgabengebiete kennen, den sog. praktischen Teil. Während der schulischen Ausbildung, die gewöhnlich zwei Mal die Woche oder im Blockunterricht (zwei Mal im Jahr über mehrere Wochen) stattfindet, lernt der Auszubildende den theoretischen Teil, der sich auf diesen Beruf spezifiziert. Die Ausbildungszeit endet mit einer Abschlussprüfung, in der die erlernten theoretischen und praktischen Fähigkeiten getestet werden.

Die Umschulung ist für Erwachsene vorgesehen, die den Umschüler befähigt, eine neue, als die zuvor erlernte Tätigkeit auszuführen. Bei einer Umschulung werden dem Umschüler in einem anderen Ausbildungsberuf Fähigkeiten und Qualifikationen vermittelt. Prinzipiell ist die Dauer einer Umschulung zwischen neun bis zwei Jahre angesetzt.

Die Umschulung kann wie auch die Ausbildung in der Berufsschule und Ausbildungsbetrieb, aber auch in einem Berufsförderungswerk oder in einer Berufsfachschule stattfinden. Die Kosten müssen meist diejenigen selbst bezahlen, die sich zur beruflichen Neuorientierung aus persönlichen Gründen entschieden haben.

Eine Weiterbildung dient zur Erweiterung bzw. Vertiefung seines bereits erlernten Wissens bzw. Qualifikation. Die neu erworbenen Qualifikationen werden gewöhnlich durch Prüfungen nachgewiesen. Hierzu zählen unter anderem Meisterprüfungen, Lehrgänge zur Prüfung auf die Ausbildereignungsverordnung, aber auch die Prüfung zum Fachwirt. Die Weiterbildung umfasst aber auch die betriebliche Fortbildung.

Ausbildung ist Zukunft

Eine Ausbildung ist ein wichtiger Schritt in eine erfolgreiche Zukunft. Welche Berufschancen hat man ohne eine Ausbildung? Ist Hartz IV ohne Ausbildung vorprogrammiert? mehr...

Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch

Gratulation! Sie haben die erste Hürde geschafft und wurden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Jetzt haben Sie einen Fuß in der Tür. Diese wird sich aber nur ganz öffnen, wenn Sie sich seriös vorbereiten − die Konkurrenz schläft nicht. mehr...

Die Arbeit im Callcenter

In einem Callcenter muss man nicht nur seinen Kunden eine gute Auskunft bieten, sondern auch eine ausführliche Beratung und eine gute Serviceleistung. mehr...

Die richtige Bewerbung

Die richtige Bewerbung kann Ihnen jede Tür öffnen,es einige Punkte, auf die Sie in jedem Fall achten sollten. mehr...

Wie werde ich ein Fotomodel?

Es ist nicht unbedingt einfach ein Fotomodel zu sein. Jeden Tag werden 110 Prozent gefordert. Jeden Tag volle Konzentration. mehr...

 
Die richtige Bewerbung
Die richtige Bewerbung kann Ihnen jede Tür öffnen,es einige Punkte, auf die Sie in jedem Fall achten sollten. mehr...
Wie werde ich ein Fotomodel?
Laufen, Posen, Schauspielern, Flexibilität, Kreativität, Spontanität und noch viel mehr. mehr...