Bausparverträge − Bausparverträge Vergleich

Bausparverträge − Bausparverträge Vergleich

Was überhaupt ist ein Bausparvertrag, was kann ich damit machen? Nun, wie das Wort "Bausparvertrag" schon aussagt, ist der Bausparvertrag ein Vertrag, der mit einem staatlich, geprüften Anbieter abgeschlossen wird.

Zum Beispiel Wüstenrot, um einen der Anbieter einmal zu nennen. Natürlich kann ein solcher Bausparvertrag auch mit jeder anderen Bank abgeschlossen werden. Ein Bausparvertrag soll von der finanziellen Seite her gesehen, den Weg zum Eigenheim schneller in die Tat umsetzen. Schließlich wird nicht jeder als Millionär geboren.

Will man selbst einmal bauen oder kaufen, sollte ein Bausparvertrag so früh wie möglich abgeschlossen werden.

Ein Bausparvertrag wird so angelegt, dass eine vertraglich geregelte Bausparsumme zu einem vereinbarten Prozentsatz angespart wird. Bei Fälligkeit des Bausparvertrages wird die im Vertrag abgeschlossene, noch fehlende Summe als Bauspardarlehen ausgezahlt, damit der Bausparer die vertraglich vereinbarte Bausparsumme auch in Anspruch nehmen kann.

Bausparverträge haben den Vorteil, dass sie vom Staat finanziell bezuschusst werden. Bevor man sich als Laie vorschnell dem erstbesten Anbieter verpflichtet, sollte man sich vorher informieren. Ein Vergleich der Bausparverträge über das Internet ist dabei die einfachste Möglichkeit.

Rückzahlung eines ausgezahlten Bausparvertrages

Ist die zuteilungsreife Summe plus des Darlehens, das gegenüber anderen Darlehen niedriger verzinst wird, ausgezahlt, muss das Darlehen innerhalb von zwölf Jahren wieder zurückgezahlt werden.

Sondertilgungen eines Bausparvertrages

Bei vielen Anbietern von Bausparverträgen ist eine Sondertilgung möglich, sogar ohne Gebühren oder Vorfälligkeitsentschädigung.

Bausparverträge | Bausparverträge Vergleich

Wann ist mein Bausparvertrag zuteilungsreif?
Im Normalfall ist der Bausparvertrag zuteilungsreif, wenn die Zuteilungssumme erreicht ist. Dies hängt unter anderem von der Höhe des abgeschlossenen Bausparvertrages ab; in der Regel ab einer Einzahlung von 40 Prozent. Die Zuteilungsreife ist auch davon abhängig, wie viele Bausparverträge abgeschlossen und dementsprechend auch eingezahlt wurde. Das Bausparergesetz verbietet es deshalb, exakte Auszahlungstermine zu nennen, weil nie genau vorhergesagt werden kann, wie viele Verteilungsgelder verfügbar sind.

Die Verzinsung eines Bausparvertrages

Die Zinshöhe eines Bausparvertrages ist von der Höhe der vereinbarten Summe beim Abschluss eines Bausparvertrages abhängig. Der niedrigste Zinssatz liegt bei 1,25 Prozent, er kann sich aber je nach Höhe der Summe, die vereinbart wurde, auf über 4 Prozent auswirken. Wie hoch der Prozentsatz ist, wird von Anfang an festgelegt. Bei Abschluss des Bausparvertrages ist dann noch eine Bearbeitungsgebühr fällig. Die Höhe variiert zwischen 1 und 1,6 Prozent.

Laufzeit Bausparverträge | günstige Bausparverträge
Vorteile von Bausparverträgen

Ein Arbeitgeber hat die Möglichkeit, die Arbeitnehmer mit bis zu 470 € im Jahr zu unterstützen. Diese Arbeitnehmer−Sparzulage wird dem Arbeitnehmer durch den Staat zusätzlich mit neun Prozent verzinst.

Bausparverträge − günstige Bausparverträge
Unvorhergesehene Kündigung des Bausparvertrages

Leider kann es jedem passieren, dass eine Arbeitslosigkeit eintritt. Es besteht nun die Möglichkeit, dass der Vertrag sozusagen auf Eis gelegt wird. Sollte sich der Nutzer des Bausparvertrages allerdings dazu entschließen, seinen Bausparvertrag aufzulösen, sollte er die 3−monatige Kündigungsfrist einhalten, damit er nicht zu viel verliert. Bei Einhaltung der Kündigungsfrist erhält man das Guthaben plus Zinsen plus eventuellen Zinsbonus.

Wird die Kündigungszeit jedoch nicht eingehalten, werden Vorschusszinsen aus dem Guthaben in H&oumL;he von einem Prozent fällig. Bei einer vorzeitigen Kündigung innerhalb der gesetzlichen Bindungsfrist gehen jedoch alle staatlichen Vergünstigungen verloren. Deshalb sollte man sich vorher gründlich überlegen, ob ein solcher Schritt wirklich nötig ist.

Für was kann ein Bausparvertrag alles verwendet werden?

Ein Bausparvertrag kann für viele Zwecke verwendet werden, die in Form von Bauen, Renovieren, oder auch zum Kauf von Eigenheim gebraucht werden.

Weitere Themen

 
Tagesgeldkonto
Das hartverdiente Geld sicher angelegt und dennoch flexibel. mehr...
Baufinanzierung
Neubau oder doch Altbauwohnung? Auf die richtige Immobilienfinanzierung kommt es an. mehr...