Immobilien als Kapitalanlage

Wer sich heutzutage entschließt sein Kapital gewinnbringend anzulegen, entscheidet sich oft für den Erwerb einer Immobilie. Diese Form der Anlage verspricht hohe Steuervorteile mit anschließender Rendite.

Immobilien werden von vielen Banken als die ideale Kapitalanlage empfohlen. Sogenannte Zinshäuser, oder auch Mehrfamilienhäuser genannt, versprechen regelmäßige Mieteinnahmen und garantieren dem Käufer eine sichere Altersvorsorge. Doch auch Gewerbeimmobilien oder Eigentumswohnungen sind für eine Kapitalanlage in diesem Bereich geeignet.

Für den Kleinanleger die ideale Lösung, mit geringer finanzieller Belastung. Im Allgemeinen ist bei dem Kauf von Immobilien die Rendite ein ausschlaggebender Gesichtspunkt und verlangt Fachwissen im Bereich der Kalkulation von Angebot und Nachfrage auf dem Immobiliensektor.

Viele Anlageberater haben sich auf diesem Gebiet spezialisiert und bieten ihren Kunden, unter Berücksichtigung aller Aspekte, eine sichere Form der Altersvorsorge. Unter dem Begriff Rendite, versteht man den eigentlichen Gewinn nach Abzug aller entstandenen Kosten. Den Löwenanteil machen hierbei fast immer die monatlichen Mietzahlungen aus. Durch sie lassen sich meistens alle Zins− und Tilgungszahlungen an entsprechende Kreditinstitute ausgleichen.

Die zum Teil enormen Steuervorteile sind ein großer Anreiz für potenzielle Immobilienbesitzer, sich mit dieser Anlageform zu beschäftigen. Besonders für Bürger mit einer hohen Steuerlast sind Anlagen dieser Art empfehlenswert. Denn der Gesetzgeber ermöglicht es, nicht selbst bewohnte und vermietete Immobilien komplett von der Steuer abzusetzen.

Der Käufer kann hier den gesamten Kaufpreis, allerdings ohne Grundstück, beim Finanzamt abschreiben. Die laufenden Kosten für die Erhaltung der Immobilie werden jedoch nicht berücksichtigt. Diese müssen in die Mietkalkulationen eingearbeitet werden. Allerdings besteht hier die Möglichkeit Verluste, die durch die Vermietung oder Verpachtung entstanden sind, steuerlich geltend zu machen.

Wer mit dem Gedanken spielt diese Art der Anlageform zu wählen, sollte besonders auf den Standort der zukünftigen Immobilie achten. Denn in sozial schwachen Einzugsgebieten entstehen oft Einbußen, weil die Mieter ihren Mietzahlungen nicht pünktlich nachkommen. Auch sogenannte Mietnomaden schmälern die Rendite beträchtlich und führen nicht selten zu einer enormen finanziellen Belastung des Vermieters.

Eine gute Bausubstanz ist entscheidend für den Erfolg der Kapitalanlage. Versteckte Kosten, die im Nachhinein entstehen, sind oft immens und können nur durch ein fachlich ausgereiftes Wertgutachten ausgeschlossen werden. Doch auch die regelmäßige Instandsetzung ist mit hohen Kosten verbunden und wird nicht selten unterschätzt. Und nicht nur eine ordnungsgemäße Buchhaltung ist vorgeschrieben, sondern auch kostenintensive Tätigkeiten, wie die eines Hausmeisters, müssen eingeplant und entsprechend mit der Miete kalkuliert werden. Eventuell ist es nötig Versicherungen abzuschließen, die ebenfalls zusätzliche Kosten verursachen.

Für den kleinen Anleger ist sicherlich eine Eigentumswohnung die richtige Anlageform. Hier kann der Immobilienbesitzer Erfahrungen sammeln und benötigt nicht so hohe finanzielle Ressourcen zur Rücklage wie bei Zinshäusern z. B. Doch auch ein kleines Mehrfamilienhaus ist übersichtlich in der Anzahl der Mietparteien und ein finanzieller Verlust bei Mietrückgängen daher gering. Bedenken sollte der Vermieter auch immer die entstandenen Nebenkosten, die er in jedem Fall erst einmal selber tragen muss, auch wenn der Mieter seinen monatlichen Zahlungen nicht nachkommt. Daher sind bestimmte Auswahlkriterien bei der Suche nach geeigneten Mietern zu beachten. Sollte ein Makler beauftragt werden, so übernimmt dieser alle nötigen Formalitäten und erleichtert die Suche nach zahlungsfähigen Mietern. Sogar die Maklerkosten sind nicht selten komplett vom künftigen Mieter zu übernehmen.

Weitere Themen

 
Eigentumswohnung als Kapitalanlage
Eine Eigentumswohnung wird oft als Kapitalanlage empfohlen, aber auch zur Selbstnutzung mit dem Blick auf immer weiter steigende Mieten eine kluge Investition. mehr...
Immobilien in Berlin
Die Stadt Berlin wird als Wohn- und Lebensort immer beliebter. mehr...