Ratgeber Wohnungssuche

Wer sich auf Wohnungssuche begibt, ist im Begriff eine mittel− bis langfristige Entscheidung zu treffen, die meist nur unter relativ hohem Aufwand zu revidieren ist. Der Entscheidungsprozess beim Wechsel der Wohnung sollte daher genau strukturiert werden und die folgenden wesentlichen Punkte umfassen.

Unter der Annahme, dass sich der Suchende über Kauf oder Miete einer Wohnung bereits im Klaren ist, sollte er zunächst seine individuellen Bedürfnisse und Umstände in Bezug auf die Wohnung selber und die Umgebung analysieren. Dabei kann der Prozess der Wohnungssuche vereinfacht werden, indem einige Kriterien im Voraus festgelegt werden und dann nur solche Wohnungen besichtigt werden, die diese Kriterien erfüllen.

In Bezug auf die Wohnung sind zuerst die Wohnfläche, Anzahl der Zimmer und Ausstattung der Wohnung relevant. Diese Kriterien sollten mit der Anzahl der Bewohner abgestimmt werden. Von Vorteil kann in vielen Fällen eine voll− oder teilmöblierte Wohnung sein. Das Alter des Objekts sollte bei der Wohnungssuche ebenfalls berücksichtigt werden, da ältere Gebäude meist noch nicht wärmeisoliert sind und damit zu höheren Energiekosten führen können.

Die Ausstattung der Wohnung sollte genau unter die Lupe genommen werden, um unnötigen Ärger mit möglichen Reparaturen zu vermeiden. Beispielsweise sollte nach Hinweisen auf Schimmelbildung, verstopfte und alte Abflussleitungen und undichte Fenster und Balkontüren geachtet werden. Dies kann jedoch nur bei Besichtigung der Wohnung und einem Gespräch mit Vormieter oder Eigentümer gekläärt werden.

Hilfreich ist es ebenfalls, bei der Besichtigung einen Blick auf das gesamte Gebäude und die anderen Bewohner zu werfen. Ist das Gebäude und die Außenanlage gepflegt? Ist ein Aufzug vorhanden? Wie gestaltet sich der Zugang zu Kellern und Garagen, falls vorhanden? Diesen Punkten sollte unbedingt Beachtung geschenkt werden, wenn Kinder oder ältere Personen zu den Bewohnern zählen sollen, da sie spezielle Bedürfnisse haben.

Unbedingt sollte auch geklärt werden, ob Haustiere erlaubt sind und ob die Umgebung die notwendigen Bedingungen zum Halten von Haustieren bietet.

Der zweite wichtige Kriterienkatalog bezieht sich bei der Wohnungssuche auf die Umgebung, in der die Wohnung gelegen ist. Vorteilhaft kann die direkte Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel sein bzw. ein kurzer Weg in die Innenstadt oder zu Hauptverkehrsknotenpunkten. Der Nachteil hierbei ist allerdings meist ein hoher Lärmpegel und verschmutzte Luft in der nahen Umgebung. Dies muss bei der Wohnungssuche abgewogen werden.

Einkaufs− und Erholungsmöglichkeiten in der nahen Umgebung können bei der Wahl der passenden Wohnung ebenfalls eine wichtige Rolle spielen, da sie großen Einfluss auf die tägliche Lebensqualität haben.

Weitere Themen

 
Immobilienkauf,aber richtig!
Aus welchen Gründen auch immer Sie sich für den Kauf einer Immobilie entscheiden, der Zeitpunkt für einen Erwerb ist momentan so günstig wie seit vielen Jahren nicht mehr. mehr...
Baufinanzierung
Neubau oder doch Altbauwohnung? Auf die richtige Immobilienfinanzierung kommt es an. mehr...